Thunder radar more information blitzortung!


Rain radar more information rain snow radar


Besuchen Sie unsere anderen Wetter Stationen:

Template documentation
and downloads

And another site


Sie finden unser Wetter-Infos auch auf:

warn

European Weather Network

WeatherCloud

Weather Underground

AWEKAS

HAMweather, WeatherForYou, PWS Weather

wettercom

Wetter Netzwerk Deutschland




Warnlage Deutschland




WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 21.01.2020, 02:37 Uhr


Ruhiges Hochdruckwetter, nachts Frost. In Alpentälern strenger Frost. An exponierten Küstenabschnitten Windböen.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Die nach Deutschland eingeflossene Kaltluft polaren Ursprungs ist unter Einfluss eines kräftigen Hochs gelangt, das vom Ostatlantik bis zum Schwarzen Meer reicht. Es bestimmt in den nächsten Tagen das Wetter in weiten Teilen des Landes. Nur auf den Norden greifen die Ausläufer eines Tiefs über dem Nordmeer über.
FROST/GLÄTTE: Bis in den Vormittag außer im äußersten Norden leichter Frost zwischen 0 und -5 Grad, anfangs gebietsweise mäßiger Frost bis -10 Grad. Am Alpenrand am Morgen örtlich strenger Frost unter -10 Grad. Streckenweise Gefahr von Reifglätte oder gefrierender Nebelnässe. WIND/STURM: Heute früh und tagsüber häufig anhaltend an exponierten Küstenabschnitten - insbesondere an der Ostsee - zunehmend Windböen bis 60 km/h (7 Bft), am Kap Arkona um 70 km/h (8 Bft) aus Südwest bis West. NEBEL: Heute früh und am Vormittag lokal dichter Nebel mit Gefahr von gefrierenden Nebelnässen. Tagsüber vor allem in Flussnähe teils nur zögernd aufhellend.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 21.01.2020, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner



Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 20.01.2020, 21:00 Uhr


Mittwoch und Nacht zum Samstag/Samstagvormittag über der Mitte/dem Süden regional Glatteisregen wenig wahrscheinlich. Zum Wochenbeginn im Norden und im Bergland zunehmendes Sturmböenpotential.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Mittwoch, 22.01.2020, 24:00 Uhr

Am Dienstag keine markanten Wettergefahren. Am Mittwoch in der Mitte stellenweise gefrierender Regen oder Nieselregen mit Glatteis nicht ausgeschlossen.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 24.01.2020

Am Donnerstag und Freitag keine markanten Wettergefahren (abgesehen von einzelnen Sturmböen auf dem Brocken). In der Nacht zum Samstag ist regional Glatteisregen über der Mitte und dem Süden wenig wahrscheinlich.

Ausblick bis Sonntag, 26.01.2020
Am Samstag ist im Südosten und entlang des Erzgebirges regional Glatteisregen nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Sonntag über der Deutschen Bucht zunehmend stürmische Böen aus Südwest. Am Sonntag im Umfeld der Deutschen Bucht verbreitet, Berge zeitweise Sturmböen aus Südwest, exponiert (Brocken) teils schwere oder orkanartige Böen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 21.01.2020, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach

Von uns verwendete Ausrüstung:

Wetterstation
Davis VP2

Wetterprogramm
Meteobridge

WetterComputer
Meteobridge PRO

Davis VP2

Meteobridge

Meteobridge PRO