Thunder radar more information blitzortung!


Rain radar more information rain snow radar


Besuchen Sie unsere anderen Wetter Stationen:

Template documentation
and downloads

And another site


Sie finden unser Wetter-Infos auch auf:

warn

European Weather Network

WeatherCloud

Weather Underground

AWEKAS

HAMweather, WeatherForYou, PWS Weather

wettercom

Wetter Netzwerk Deutschland




Warnlage Deutschland




"http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd">

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 17.09.2019, 07:00 Uhr


Heute im Norden und Nordosten verbreitet Sturmböen, an der Ostsee sowie in Schauernähe schwere Sturmböen. Im Nordosten kurze Gewitter.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Die Kaltfront eines Tiefs über Nordwestrussland erreicht heute im Tagesverlauf die Alpen. Ein weiteres Tief zieht unter Intensivierung von Südschweden Richtung Baltikum. Dessen Sturmfeld erfasst auch den Norden und Nordosten Deutschlands.

STURM: Im Norden und Nordosten in den kommenden Stunden weiter auffrischender West- bis Nordwestwind. An der See dann verbreitet Sturmböen Bft 8 bis 9, bis auf die norddeutsche Tiefebene ausweitend - insbesondere bei Schauern. Vor allem an der vorpommerschen Küste, in kräftigeren Schauern aber auch weiter landeinwärts ab den Mittagsstunden einzelne schwere Sturmböen um 100 km/h (Bft 10) aus Nordwest. Auch in den Gipfellagen der östlichen Mittelgebirge und des östlichen Alpenrandes zeitweise Sturmböen. In der Nacht zum Mittwoch nachlassender Wind, an der See aber noch längere Zeit starke bis stürmische Böen. GEWITTER: Heute im Tagesverlauf im Nordosten einzelne Gewitter mit teils schweren Sturmböen, lokal eng begrenzt auch vereinzelte orkanartige Böen um 110 km/h (Bft 11) nicht ausgeschlossen. NEBEL: In der Nacht zum Mittwoch in der Mitte und im Süden vor allem in Flussnähe vereinzelt Nebelfelder.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 17.09.2019, 11:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl. Met. Jens Winninghoff



Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 17.09.2019, 07:00 Uhr


Am Dienstag im Norden teils stürmischer Wind, an der See Sturmböen, exponiert schwere Sturmböen. Am Mittwoch nachlassender Wind.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Mittwoch, 18.09.2019, 24:00 Uhr

Am Dienstag im Norden und Nordosten auffrischender Nordwestwind mit einzelnen stürmischen Böen im Binnenland. An der See verbreitet Böen Bft 8 bis 9. An exponierten Küstenabschnitten (bevorzugt in Nordfriesland) schwere Sturmböen möglich. Im Nordosten kurze Gewitter mit Sturmböen möglich. Am Mittwoch anfangs an der See exponiert noch stürmische Böen möglich. Sonst meist keine markanten Warnungen erforderlich.
Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 20.09.2019

Am Donnerstag und Freitag voraussichtlich keine markanten Wettergefahren.

Ausblick bis Sonntag, 22.09.2019
Am Wochenende voraussichtlich keine markanten Wettergefahren.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 17.09.2019, 11:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach

Von uns verwendete Ausrüstung:

Wetterstation
Davis VP2

Wetterprogramm
Meteobridge

WetterComputer
Meteobridge PRO

Davis VP2

Meteobridge

Meteobridge PRO